J-Team Possible

 

Mit der Gründung eines sogenannten J-Teams im August/ September 2018 beginnt im TSV Rethen eine neue Ära. Wir freuen uns, dass sich insgesamt zehn Jugendliche und junge Erwachsene zusammengefunden haben, um sich in der Jugendarbeit zu engagieren: Marlene Happe, Anna-Lena Senk, Anna-Lisa Voigt, Annika Vonberg, Leonie Wollgarten, Lars Grüning, Malte Grüning, Silas Oeltermann, Nicolas Stünkel und Yannic Winkel. Damit ist das J-Team bunt gemischt aus Spielerinnen und Spielern der Damen- und Herrenmannschaften. Organisatorisch unterstützt werden sie von Sven Engelhardt. 

Du hast Lust, dich dem Team anzuschließen? Du hast Fragen oder möchtest einfach mal hereinschnuppern? Sprich uns an! Oder du meldest dich bei unserer Jugendwartin unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Wir freuen uns auf dich!

 

Was ist ein J-Team?

 

Das von der Sportjugend initiierte Programm "100+X J-Teams" setzt sich sportartenübergreifend aus eigenständigen Gruppen zusammen, die aus mindestens vier Personen unter 28 Jahren bestehen. Ziel der J-Teams ist es, die Aktivität von Kindern und Jugendlichen in ihrer Abteilung voranzubringen. Dies kann zum Beispiel durch eine Co-Trainer-Tätigkeit, aber vor allem auch durch die Planung und Umsetzung spannender Projekte geschehen. Abhängig von den persönlichen Energieressourcen ist es möglich, projektweise ein-, aber auch auszusteigen, sodass der Flexibilität und Dynamik des J-Teams keine Grenzen gesetzt sind. 

 

 

 

Das sind unsere fünf Säulen: 

 

 

 

Damit das J-Team funktioniert, sind wir nicht nur darauf angewiesen, untereinander gut zusammenzuarbeiten, denn wir sind Teil eines lebendigen Netzes von sportlichen Akteuren. Deshalb bauen wir auf ein bewährtes "Erfolgsrezept": 

 

 

... mit seinem Projekt, wenn es ... 

... Unterstützung erhält.

... Spaß macht.

... ein Anschlussprojekt gibt. 

... ein konkretes Ziel verfolgt. 

... wenn es Unterstützung ... 

... vom J-Partner erhält. 

... durch Freunde erfährt. 

... durch finanzielle Mittel erhält. 

... in Form von Öffentlichkeitsarbeit erhält. 

... als Team, wenn es ... 

... Mitstreiter hat. 

... Gleichgesinnte hat. 

... durch Freundschaft zusammenhält. 

... das Wir-Gefühl lebt. 

... wenn es in gutem Kontakt ... 

... zum J-Partner steht.

... zu Unterstützern steht. 

... zum Vorstand steht. 

... mit anderen Engagierten steht. 

... wenn es Anerkennung erhält, indem ... 

... es die Erfolge feiert. 

... alle "Danke" sagen.

... die Möglichkeit für ein Praktikum besteht.

.... in seiner Weiterentwicklung, wenn es ... 

... sich fortbilden kann. 

... Feedback erhält. 

... Erfahrungen sammeln kann. 

... lernen darf. 

  (Quelle: J-Team-Broschüre der Sportjugend Niedersachsen 2015, S. 11, 22 und 27)

 

Neugierig geworden?